Halstenbek kommt voran | SPD Halstenbek

Wir halten zusammen Das wichtigste ist der Schutz der Gesundheit! Und es geht darum, die Folgen der Krise klein zu halten. Und es geht um Solidarität, für einander da sein, konkret helfen in der Nachbarschaft oder Familie.

Image

Die Städte und Gemeinden in Schleswig-Holstein dürfen in diesem Jahr mehr Schulden machen, als ihnen eigentlich erlaubt ist, um die Folgen der Coronakrise abzufedern.

Hamburger Abendblatt, 31.03.2020 (Kommunen dürfen wegen Corona mehr Schulden machen)

SPD-Fraktionschef Ralf Stegner will, dass die Löhne für Menschen steigen, die im Kampf gegen das Corona-Virus besonders beansprucht sind. „Wir brauchen eine strukturelle Verbesserung überall da, wo die Löhne zu niedrig und die Arbeitsbedingungen zu schlecht sind.“ Deshalb reicht Stegner auch der am Donnerstag von der Regierung versprochene einmalige Zuschlag für alle in der Pflege tätigen Mitarbeiter in Höhe von 1500 Euro nicht.

Pinneberger Tageblatt, 04.04.2020 (SPD will mehr Geld für Pflege)

»Wir kommen da durch« Olaf Scholz zu Corona-Krise

Vizekanzler Olaf Scholz hat den Bürgerinnen und Bürgern in der Coronavirus-Krise Mut zugesprochen. „Vor uns liegen harte Wochen. Wir können sie bewältigen, wenn wir solidarisch sind“, sagte Scholz am Mittwoch im Bundestag. „Es braucht mehr als die Regierung“, sagte der Finanzminister. „Wir alle müssen uns umeinander kümmern. Dann kommen wir da durch.“ Was zählt, ist ein umsichtiges und entschlossenes Krisenmanagement. Das wichtigste ist der Schutz der Gesundheit! Und es geht darum, die Folgen der Krise klein zu halten. Darum bauen wir ein Schutzschild für Familien, für Arbeitsplätze, für Selbstständige, für Unternehmen. Und wir geben Sicherheit für Mieter*innen.

ARD, 25.03.2020

Wir nutzen Cookies. Mehr Details.